Vernissage zu Finissage … Corona und die Kunst

Kommentare deaktiviert für Vernissage zu Finissage … Corona und die Kunst

Corona bietet Vielen neue Zeit.
Und verbietet Vielen Zeitliches. 

Meine Vernissage am 13.11.2010 zum Beispiel:
sie ist abgesagt.
Ich freue mich auf die Finissage 2021 stattdessen.
Die Bilder hänge ich am 13. November einsam auf.
Ich hoffe, sie haben genug Zeitloses
und erfreuen das nette Zahnarztpraxis-Team und ihre Patienten 🙂

[zum Eintrag →]

Tags: Allgemein

Vernissage in Kirchheim unter Teck

Kommentare deaktiviert für Vernissage in Kirchheim unter Teck

In der sehr modernen Zahnarztpraxis von Dr. Diemer und Kollegen stelle ich mehrere Monate aus. Die Vernissage ist am 13. November 2020.

Diese Praxis ist absolut lebendig.
Das beginnt beim Chef und brennt im Personal.
Was Claudia Schmitz ( am Empfang) organisiert, gelingt!
Gute Ideen, Kutur, Humor und Freude.
Da bin ich gerne dabei. Es hat mich so gepackt, dass ich lauter neue Bilder dafür gemalt habe:

Willkommen!

[zum Eintrag →]

Tags: AKTUELLES

Psalm 23 der erste Versuch

Kommentare deaktiviert für Psalm 23 der erste Versuch

Überfließend eingeschenkt –
reichlich ausschenken.

Das ist der ertse Versuch eine Empfindung zu malen, die mich schon wochenlang bewegt.
ich mache daran weiter …

 

[zum Eintrag →]

Tags: AKTUELLES

Ausstrahlung

Kommentare deaktiviert für Ausstrahlung

wes das Herz voll ist, …

[zum Eintrag →]

Tags: AKTUELLES

RISIKO MAN WEISS NIE …

Kommentare deaktiviert für RISIKO MAN WEISS NIE …

wie gut es wird.

[zum Eintrag →]

Tags: AKTUELLES · Allgemein · DENKEN

Mehr FREIER HIMMEL

Kommentare deaktiviert für Mehr FREIER HIMMEL

Weil der Tag ein “Tag meines Lebens” war,
hier 7,5 Minuten über die Idee, die aus dem Freien Himmel fiel:
Kleines zu Großem
Schönes zum Schönsten
und der Nacht ein Licht schenken.

[zum Eintrag →]

Tags: AKTUELLES · Allgemein · DENKEN · FILME-INTERVIEWS · Videos

Risiko

Kommentare deaktiviert für Risiko

Wenn ich so ALLES beobachte,
sehe ich, dass ALLES komplexer ist
als Schwarz-Weiß.

Das zu denken riskiere ich,
um die Realität zu umarmen
und in Farbe zu baden.

[zum Eintrag →]

Tags: DENKEN · GEMÄLDE

Der Sterbenden ein Sterblicher

Kommentare deaktiviert für Der Sterbenden ein Sterblicher

Mami-1web

Sieben Monate habe ich meine Mutter
nach ihrem letzten Sturz begleitet.
Von einem Tag zum anderen war eine alte Dame
zur Greisin geworden.

Nichts mehr festhaltend
gelähmt und fast blind
blieb uns nur noch das
was uns gegeben war –

Eine lange schöne Geschichte
voller Abenteuer, Freude und Lebenskraft –

Für mich 57 Jahre bedingungslose Mutterliebe,
die mich heute aufrecht stehen lässt.

Mit 96 Jahren hat sie vor meinen Augen,
meinem Herzen und meiner Seele
den letzten Atemzug getan
um ihr langes glückliches Leben zu vollenden.

Dann öffnete ich das Fenster
und schaute meiner Mutter hinterher
in die Abenddämmerung des Tages
den ich nie vergessen werde.
Ich habe das ganze Bild ihres Lebens gesehen,
ich war der Sterbenden
ein Sterblicher.

Mir bleibt was nicht vergehen wird,
Dankbarkeit und große, bewundernde Erinnerung.

Mami-Foto-web
als Meisterfotografin von 1935 hat sie mir das Fotografieren beigebracht,
und von ihr habe ich das malen …
eines ihrer shönen Blumenbilder:

Blumen-Mami-webt

[zum Eintrag →]

Tags: AKTUELLES · DENKEN

Das Kreuz: dreieiniges, lebendiges Geflecht

Kommentare deaktiviert für Das Kreuz: dreieiniges, lebendiges Geflecht

Das Kreuz.
Es wird so oft gedeutet
und bleibt ein Geheimnis,
geflochten in die Geschichte
und das Schicksal der Menschen.

Dreieiniger Gott
mit Geist, Leib und Seele des Menschen verwoben.
Für die einen der Tod,
für andere erst das Leben.

jedenfalls:

Immer lebendig,
blühende Hoffnung,
farbiges Rätzel

in unserer Nacht.
Kreuz-Blumen-Geflecht_V05-web

Jeder sieht es mit dem Herzen. Hier findest Du vielleicht deines: weitersehen und weiterlesen bitte

(mehr …)

[zum Eintrag →]

Tags: Allgemein

Salzburg Vorher – Nachher

Kommentare deaktiviert für Salzburg Vorher – Nachher

Salzburg-1983-web
Dieses Bild habe ich 1983  in Salzburg gemalt.
Damals war ich jung, hatte Zeit und malte den ganzen Tag.
Dies war der Blick auf die Altstadt gesehen von einer Bank am Salzachufer.

Jetzt bin ich älter und besuche meine alte Mutter in Salzburg im Krankenhaus.
Die Terasse schaut genau auf die Altstadt.
Viele schöne Erinnerungen gehen durch unseren müden Köpfe.
Zeit bekommt eine andere Bedeutung
während wir über das Vollenden des Lebens sprechen.

Sie hatte davon 96 Jahre,
ich habe nur paar Tage –
zum Besuchen.

Während sie schlief,
schlich ich auf die Bank am Fluss
und malte die Erinnerung an mein Bild –
male für mein Leben
gerne:

Salzburg-V02-2017web

[zum Eintrag →]

Tags: AKTUELLES · DENKEN · GEMÄLDE