Fantasie

17.Juli 2011

Sie ruft einen,
zeigt sich einem
und schickt einen auf die Reise.

Ab da beginnt der Schmerz:
ins Ungewisse gehen
mit der unsicheren Gewissheit
neues Land zu erschließen.

Hohn und Lob reissen sich um einen.
“Der zwischen zwei Welten tanzt”
kann verlieren
und sagen:”das mach ich nie wieder”
genau wissend beim nächsten Ruf wieder loszuziehen.

oder er kann gewinnen
und erleichtert die Welt bereichert haben.

nur Übung schärft den Sinn,
Die Fantasie
ist für den Künstler Realität.

Tags: AKTUELLES · Allgemein · DENKEN