Einträge vom September 2009

meine Disziplin

1 Kommentar

Ich male zu Zeit wenig und
habe mir viele Gedanken über die “Zeit” gemacht:
Es gibt Zeit die vergeht und die nicht wieder aufzuholen ist.
Das ist die Zeit in der jetzt unsere Kinder sind.
Ihre Kindheit wird vergehen,
wenn ich jetzt Nachmittage lang im Atelier verbringe,
werde ich ihnen die Zeit später nie wiedergeben können.

Inspiration und Kunst haben etwas Unvergängliches.
Sie ist immer frisch und selbst wenn mir viele genialen Ideen jetzt “durchgehen”,
sehe ich es als höhere Disziplin sie zu verlieren,
wie die Kindheit und Jugend unserer Kinder zu verpassen.

[zum Eintrag →]

Tags: GEMÄLDE

3000 Jahre alte Worte

Kommentare deaktiviert für 3000 Jahre alte Worte

Vor einiger Zeit habe ich den Psalm 91 gelesen und selber übersetzt,
so wie er zu mir passt und wie es mein Herz versteht:

Wer unter dem Schirm des Höchsten Gottes sitzt
und unter dem Schatten des Allmächtigen bleibt,
der sagt zu Gott:
„ Meine Zuversicht und mein zu Hause
mein Gott auf den ich hoffe.“

Denn er rettet dich von den Verstrickungen der Jäger
und vor der Krankheit die dich ganz verdirben will.
ER wird sich über dich beugen
und mit den Armen beschützen.
Die Wahrheit die er festgelegt hat
ist dein Schirm und deine Abwehr.
So musst du nicht erschrecken
wenn es grauenhaft dunkel wird
oder vor allem was am Tag gegen dich abgeschossen wird,
Vor Krankeiten die sich im Ungewissen anschleichen
oder einer Seuche die Viele am hellen Tag erfasst.

Wenn auf beiden Seiten
viele umfallen
wird es mit dir nicht so geschehen.
Du wirst sogar zuschauen
wie die untergehen,
die dein Vertrauen verhöhnt haben.
Weil Du dein Vertrauen auf Gott gesetzt hast
und der Höchste der war,
bei dem du dich versteckt hast,
um dich zu stärken.

Es wird dir daher kein Übel schaden
und deine Familie bleibt bewahrt
vor zäher Krankheit.
Weil Gott Engel entsendet
die dich behüten wenn du den ganzen Weg gehst.
Du wirst sie nicht sehen
aber erkennen, dass sie dich über
verletzende Hindernisse gehoben haben.
Du wirst gefährliche Dinge tun
aber die Gefahren um dich her
werden gebannt sein.

Gott sagt glücklich über dich:
„Er liebt mich darum rette ich ihn immer wieder.
Er kennt meinen Namen, den ‘Beschützer’,
und diesem Namen komme ich nach!
Er steht vor mir und ruft –
natürlich höre ich ihn!
In seiner Not stehe ich gleich bei ihm.
Ich bin entschlossen solche Leute zu ergreifen
um sie an einen sicheren Ort zu ziehen
und sie zu erfreuen,
wenn ihr Vertrauen mit Ehre belohnt wird.

Sie sollen zufrieden sein mit ihrem langen Leben
und von mir immer wieder bezeugt kriegen was ich Gutes kann!“

[zum Eintrag →]

Tags: GEMÄLDE